≡ Menu


Temporale, kausale, modale und lokale Ergänzungen

Temporale, kausale, modale und lokale Ergänzungen erscheinen im Satz in der Reihenfolge:

Regel: T(emporal) – K(ausal) – M(odal) – L(okal) = T –K –M- L

Beispiel: T-K-M-L
Ich lerne am Wochenende wegen meiner Prüfung sehr intensiv in der Bibliothek.
T: am Wochenende (=wann?)
K: wegen meiner Prüfung (=warum?)
M: intensiv (=wie?)
L: in der Bibliothek (=wo?)

Natürlich treten nicht immer alle Ergänzungen in einem Satz auf, trotzdem bleibt die Grundposition T-K-M-L meist erhalten. Besonders die lokalen Ergänzungen behalten ihre Schlussposition, so dass man die Teilregeln T vor L, K vor L und M vor L formulieren kann – oder einfacher gesagt: L steht immer hinten.

Beispiel: T vor L
Ich fahre morgen nach Berlin.

Beispiel: K vor L
Ich fahre wegen meiner Prüfung nach Berlin.

Beispiel: M vor L
Ich fahre mit meiner Freundin nach Berlin.

Umstellung: Temporale und kausale Ergänzungen in Position 1

Temporale und kausale Ergänzungen kann man auch in Position 1 stellen, ohne dass eine besondere Betonung entsteht.

Beispiel: T(emporale Ergänzung) in Position 1
Am Wochenende lerne ich wegen meiner Prüfung sehr intensiv in der Bibliothek.

Beispiel: K(ausale Ergänzung) in Position 1
Wegen meiner Prüfung lerne ich am Wochenende sehr intensiv in der Bibliothek.

Modale und lokale Ergänzungen in Position 1 sind nur in Ausnahmefällen (bei besonderer Betonung) möglich. Normalerweise klingen sie ungrammatisch und sollten vermieden werden.

T-K-M-L und Akkusativ/Dativ

Der bestimmte Akkusativ steht vor T-K-M-L, der unbestimmte Akkusativ meist nach T-K-M-L.

Beispiel: T-K-M-L und Akkusativ
bestimmter Akkusativ: Ich habe den Mann gestern zufällig in der Bibliothek kennen gelernt.
unbestimmter Akkusativ: Ich habe gestern zufällig in der Bibliothek einen Mann kennen gelernt.

Der bestimmte Dativ steht vor oder nach T-K-M-L, der unbestimmte Dativ nach T-K-M-L.

Beispiel: T-K-M-L und Dativ
bestimmter Dativ:
a.) Ich bin dem Professor gestern zufällig in der Bibliothek begegnet.
b.) Ich bin gestern zufällig in der Bibliothek dem Professor begegnet.
unbestimmter Dativ: Ich bin gestern zufällig in der Bibliothek einem Professor begegnet.

Achtung: Von allen diesen Regeln gibt es mehr oder weniger zahlreiche Ausnahmen!

Zurück zum Kapitel: Die Wortposition
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



22 Kommentare… add one
  • Paula 19. Februar 2017, 12:44

    Wie sieht es dann aus, wenn man zwei temporale Ergänzungen hat? Zum Beispiel: Am Montagabend um 18:30Uhr gehe ich ins Kino. Ist die Satzstellung hier in den Fall richtig? Gelten also beide Informationen als eine Ergänzung oder soll man den Satz anders formulieren?

  • Uli Mattmüller 20. Februar 2017, 11:48

    Im Deutschen ist das alles ja immer sehr von der Betonung abhängig, deswegen ist das schwer allgemein zu beantworten, aber unbetont kann man die beiden Teile von T auf jeden Fall zusammen lassen. Für mich klingt es (unbetont) so am besten: Ich gehe am Montagabend um 18.30 Uhr ins Kino. ..

Schreibe einen Kommentar