≡ Menu


Grammatikübungen zum Futur

Grammatikübungen zu aktuellen Themen:

“Wie werden die Menschen in 100 Jahren leben?” (Futur I)
“In den Städten Süddeutschlands wird es ungemütlich” (Vollverb/Futur/Passiv?)
“Stirbt das Great-Barrier-Riff?” (Futur oder Passiv)
“Woran starb Amy Winehouse?” (Futur II als Vermutung)

Grammatikübungen zu allgemeinen Themen:

“Warum hat sie ihren Mann verlassen?” (Futur als Vermutung)
“Wo ist Peter gewesen?” (Futur II als Vermutung)
“Wird sich Klaus für den Master-Studiengang bewerben?” (Futur I/II)
“Leere Versprechungen” (Futur I)

Noch mehr Grammatikübungen zum Thema Futur I und Futur II findet ihr im Übungsbuch Deutsche Grammatik 2.0 – Band 1.

Zurück zur Seite: Grammatikübungen zu den Verbformen
Zurück zur Seite: Alle Grammatikübungen
Zurück zum Kapitel: Die Konjugation: Futur I
Zurück zum Kapitel: Die Konjugation: Futur II



2 Kommentare… add one
  • Uli Mattmüller 20. Januar 2013, 19:04

    @Gerhard Hemberger: Der Hauptsatz (der erste Teilsatz) muss im Präsens stehen, da er ja in der “Sprechergegenwart” gesprochen wird. (Es sei denn, das Nicht-Wissen über die im zweiten Teilsatz ausgedrückte Tatsache liegt auch noch in der Zukunft. Das verstehe ich in diesem Beispiel aber nicht so.)

    Im Nebensatz (dem zweiten Teilsatz) kann Futur stehen, obwohl es von Deutschen wenig gebraucht wird, wenn (wie hier) eigentlich klar ist, dass der Nachmittag in der Zukunft liegt. Also bleiben folgende Möglichkeiten:

    a.) Ich weiß nicht, wo meine Mutter am Nachmittag ist.
    b.) Ich weiß nicht, wo meine Mutter am Nachmittag sein wird.

  • Hemberger Gerhard 20. Januar 2013, 11:34

    Wie heißt die Zukunft von : Ich weiß nicht, wo meine Mutter am Nachmittag ist. Entwender: Ich werde nicht wissen, wo meine Mutter am Nachmittag ist oder Ich werde nicht wissen, wo meine Mutter am Nachmittag sein wird.

    Danke

Schreibe einen Kommentar