≡ Menu


Der Gebrauch des Plusquamperfekts

In seiner Grundbedeutung beschreibt das Plusquamperfekt eine Aktion in der Vergangenheit, die sich vor einer anderen Aktion in der Vergangenheit ereignet hat.

Beispiel:
Letzte Woche hat man ihn aus dem Krankenhaus entlassen. Er hatte sich vor sechs Wochen das Bein gebrochen.

In der heutigen gesprochenen und teilweise auch in der geschriebenen Sprache wird das Plusquamperfekt oft durch Perfekt oder Präteritum ersetzt.

Beispiel:
Letzte Woche hat man ihn aus dem Krankenhaus entlassen. Er hat sich vor sechs Wochen das Bein gebrochen.

Temporalsätze mit nachdem

Standardsprachlich sollte in Sätzen mit nachdem obligatorisch Vorzeitigkeit verwendet werden. Das bedeutet, wenn der Hauptsatz im Perfekt oder Präteritum steht, muss im Nebensatz (=nachdem-Satz) Plusquamperfekt stehen.

Beispiel:
Hauptsatz Präteritum/Perfekt – Nebensatz vorzeitig = Plusquamperfekt
Ich traf mich mit meiner Freundin, nachdem ich die Hausaufgaben gemacht hatte.
Ich habe mich mit meiner Freundin getroffen, nachdem ich die Hausaufgaben gemacht hatte.

Beachte: Diese standardsprachlichde Regel wird sowohl in der mündlichen als auch in der schriftlichen Gegenwartsprache häufig nicht beachtet.

Zurück zum Kapitel: Der Gebrauch der Tempora (Zeiten)



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar