≡ Menu


Die Verben sein, haben und werden

“Ich bin. Aber ich habe mich nicht. Darum werden wir erst.”
(Ernst Bloch – Tübinger Einleitung in die Philosophie)

Die Verben sein, haben und werden kann man als Vollverben, als Hilfsverben, als Funktionsverb und in einigen speziellen Konstruktionen benutzen.

Vollverb: Das Verb wird wie ein normales Verb benutzt.
Hilfsverb: Das Verb benutzt man um Verbformen zu bilden.
Funktionsverb: Das Verb ist Teil einer festen Nomen-Verb- bzw. Adjektiv-Verb-Verbindung.
Spezielle Konstruktionen: Die Verben sein und haben bilden in Verbindung mit zu Grammatikkonstruktionen, die in ihrer Bedeutung Modalverben entsprechen.

Das Verb sein
Das Verb haben
Das Verb werden

Zurück zum Kapitel: Spezielle Verben
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar