≡ Menu


Das Reflexivpronomen im Dativ

Das Reflexivpronomen steht meist im Akkusativ. Eine Ausnahme sind Reflexivpronomen im Dativ.

Beispiel: sich etwas aneignen (echtes reflexives Verb)
ich eigne mir (Deutschkenntnisse) an
du eignest dir (Deutschkenntnisse) an
er eignet sich (Deutschkenntnisse) an
wir eignen uns (Deutschkenntnisse) an
ihr eignet euch (Deutschkenntnisse) an
sie eignen sich (Deutschkenntnisse) an

Beispiel: sich etwas beibringen (reflexiv gebrauchtes Verb ohne Bedeutungveränderung)
ich bringe mir (Deutsch selber) bei
du bringst dir (Deutsch selber) bei
er bringt sich (Deutsch selber) bei
wir bringen uns (Deutsch selber) bei
ihr bringt euch (Deutsch selber) bei
sie bringen sich (Deutsch selber) bei

Beispiel: sich etwas vorstellen (reflexiv gebrauchtes Verb mit Bedeutungveränderung)
ich stelle mir (einen schönen Urlaub) vor
du stellst dir (einen schönen Urlaub) vor
er stellt sich (einen schönen Urlaub) vor
wir stellen uns (einen schönen Urlaub) vor
ihr stellt euch (einen schönen Urlaub) vor
sie stellen sich (einen schönen Urlaub) vor

Beachte die Bedeutungsveränderung:
reflexives Verb (mit Bedeutungsänderung) – sich etwas vorstellen (= in Gedanken sehen): Ich stelle mir einen schönen Urlaub vor.
reflexives Verb – sich vorstellen (= präsentieren): Darf ich mich Ihnen vorstellen?
nicht-reflexives Verb – vorstellen (= präsentieren): Darf ich Ihnen meinen Mann vorstellen?

Bei einigen reflexiv gebrauchten Verben mit dem Reflexivpronomen im Akkusativ kann zusätzlich ein Nomen im Akkusativ ergänzt werden.

Dann wird das Reflexivpronomen im Akkusativ durch das Reflexivpronomen im Dativ ersetzt. Dadurch wird ein doppelter Akkusativ vermieden.

Beispiele: nur Reflexivpronomen – Reflexivpronomen und Akkusativ
Ich wasche mich. – Ich wasche mir die Haare.
Du rasierst dich. – Du rasierst dir den Bart.
Du ziehst dich an. – Du ziehst dir eine Jacke an.
Ich ziehe mich aus. – ich ziehe mir den warmen Pullover aus.
Ich trockne mich ab. – Ich trockne mir das Gesicht ab.
Ich kämme mich. – Ich kämme mir die Haare.

Zurück zum Kapitel: Reflexive Verben
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



7 Kommentare… add one
  • Payam 26. Oktober 2014, 21:45

    Hallo Uli,

    Vielen dank Für Ihre Antwort.ja ich kann mir gut vorstellen,dass sie wie viel tätig sind.sie sind für mich wie ein Lehrer in anderem Platz :-) ich hoffe wir tereffen uns irgendwann …

    Liebe Grüße

  • Payam 24. Oktober 2014, 17:21

    Nichts zu danken,das war Wahrheit!
    Wenn ich mit Ihnen Kontakt haben will,was soll ich damit machen?
    Könnten sie mir bitte Ihr Email schicken? Das wäre sehr nett von Ihnen.
    Meine Email-Adresse ist payam.hazin@yahoo.com

    Payam

    Mit freundlichen Grüßen

  • Uli Mattmüller 25. Oktober 2014, 11:56

    Hallo Payam,

    meine Internetprojekte haben viele tausend Besucher täglich. Deshalb habe ich leider keine Möglichkeit mit allen direkt in Kontakt zu treten oder allen persönlich weiterzuhelfen. Fragen von allgemeinem Interesse beantworte ich aber immer gerne, wenn sie im öffentlichen Bereich meiner Blogs oder meiner Facebook-Seiten gepostet werden.

    Uli Mattmüller

Schreibe einen Kommentar