≡ Menu


Grammatikübung: Funktionsverbgefüge – “Atomkatastrophe in Japan”

Funktionsverbgefüge
a. Wie heißt das passende Funktionsverb?
b. Setzen Sie das passende Funktionsverb in der richtigen Form ein.

Beispiel:
a. zum Einsatz kommen
b. Bei der Reparatur des Reaktors kommt ein ferngesteuertes Fahrzeug zum Einsatz.

Funktionsverben: reißen, nehmen, kommen, bringen, schüren, äußern, nähren, ergreifen, schlagen, nehmen

unter Kontrolle ___________

in Betrieb ___________

Maßnahmen ___________

Ängste ___________

die Vermutung ___________

Alarm ___________

in den Tod ___________

ums Leben ___________

die Vermutung ___________

Schäden ___________

b.

1. Regierung und Atomexperten diskutieren Möglichkeiten, wie man das havarierte Kraftwerk unter Kontrolle ___________ kann.

2. Die Betreiberfirma Tepco schloss nicht aus, dass sie die Reaktoren wieder in Betrieb ___________.

3. Die japanische Regierung ___________ verzweifelte Maßnahmen.

4. Plutoniumfunde ___________ Ängste über das wahre Ausmaß der Katastrophe.

5. Experten ___________ die Vermutung, dass das Plutonium direkt aus dem Reaktor stammt.

6. Das Tsunami-Warnsystem hat rechtzeitig Alarm ___________.

7. Viele Menschen wurden von der Flutwelle in den Tod ___________.

8. Bei dem Erdbeben sind über zehntausend Menschen ums Leben ___________.

9. Das gemessene Plutonium ___________ die Vermutung , dass der Reaktorkern bereits geschmolzen ist.

10. Ein Reaktor in der Nähe von Tokio ___________ bei dem Erdbeben letzte Woche nur leichte Schäden.

Zurück zur Übersicht Grammatikübungen zu Funktionsverben
Zurück zur Übersicht: Grammatikübungen zu aktuellen Themen



4 Kommentare… add one
  • nieves 14. Februar 2014, 02:49

    Ich würde gern eine Liste der wichtigen Funktionsverbgefüge haben.

    Ich mich bedanke bei Ihnen für den Inhalt des Ihres Web.

  • Uli Mattmüller 14. Februar 2014, 12:51
  • nieves 14. Februar 2014, 02:46

    Ich habe diese Übung gemacht.

    unter Kontrolle bringen

    in Betrieb nehmen / setzen

    Maßnahmen ergreifen

    Ängste schüren

    die Vermutung aussern

    Alarm schlagen

    in den Tod reissen

    ums Leben kommen

    die Vermutung nähren

    Schäden nehmen

  • Uli Mattmüller 14. Februar 2014, 12:50

    Prima! ;-)

Schreibe einen Kommentar