≡ Menu


Das Possessivpronomen

Possessivpronomen zeigen den „Besitzer“ einer Sache bzw. die „Zugehörigkeit“ einer Person an. Das Possessivpronomen für die 1. Person ist mein-.

Beispiel:
das Buch – mein Buch (=Ich bin der Besitzer dieses Buches. / Das Buch gehört mir.)
der Vater – mein Vater (=Dieser Vater gehört zu mir.)

Wie die Artikel bekommt das Possessivpronomen eine Endung. Die Endung richtet sich nach dem Genus des Nomens, zu dem das Possessivpronomen gehört. Die Endungen im Singular entsprechen dem unbestimmten Artikel

Beispiele:
Singular
der Computer – ein Computer – mein Computer
das Buch – ein Buch – mein Buch
die Tasche – eine Tasche – meine Tasche

Die Endungen im Plural entsprechen dem bestimmten Artikel.

Beispiele:
Plural
die Computer, die Bücher, die Taschen – meine Computer / meine Bücher / meine Taschen

oder kurz:
maskulin – neutral – feminin – Plural
meinmeinmeinemeine

Die Possessivpronomen im Nominativ:

Die Possessivpronomen für alle Personen lauten im Nominativ:

Singular
der – das – die – Plural
mein Computer – mein Buch – meine Tasche – meine Computer/Bücher/Taschen
dein Computer – dein Buch – deine Tasche – deine Computer/Bücher/Taschen
Ihr Computer – Ihr Buch – Ihre Tasche – Ihre Computer/Bücher/Taschen
sein Computer – sein Buch – seine Tasche – seine Computer/Bücher/Taschen
ihr Computer – ihr Buch – ihre Tasche – ihre Computer/Bücher/Taschen
sein Computer – sein Buch – seine Tasche – seine Computer/Bücher/Taschen

Plural
unser Computer – unser Buch – uns(e)re Tasche – uns(e)re Computer/Bücher/Taschen
euer Computer – euer Bucheu(e)re Tasche – eu(e)re Computer/Bücher/Taschen
Ihr Computer – Ihr BuchIhre TascheIhre Computer/Bücher/Taschen
ihr Computer – ihr Buchihre Tasche – ihre Computer/Bücher/Taschen

oder kurz:
Singular
1. mein/ meine
2. dein/deine
Ihr/Ihre
3. sein/seine
ihr/ihre
sein/seine

Plural
1. unser/uns(e)re
2. euer/eu(e)re
Ihr/Ihre
3. ihr/ihre

Bei den Formen uns(e)re Tasche / eu(e)re Tasche wird das –e oft weggelassen.

Die Deklination in allen Kasus

Die vollständige Deklination des Possessivpronomens mein lautet:

Singular
Nominativ: mein Computer – mein Buch – meine Tasche
Akkusativ: meinen Computer - mein Buch – meine Tasche
Dativ: meinem Computer – meinem Buch – meiner Tasche
Genitiv: meines Computers – meines Buches - meiner Tasche

Plural
Nominativ: meine Computer
Akkusativ: meine Computer
Dativ: meinen Computern
Genitiv: meiner Computer

Entsprechend werden die Possessivpronomen für alle anderen Personen (dein, Ihr, sein, ihr, sein, unser, euer, ihr) dekliniert.

Beispielsätze
Nominativ: Das ist mein Computer.
Akkusativ: Ich habe meinen Computer im Media-Markt gekauft.
Dativ: Ich habe meine Diplomarbeit mit meinem Computer geschrieben.
Genitiv: Die Festplatte meines Computers ist kaputt

Der pronominale Gebrauch des Possessivpronomens

Das Possessivpronomen kann pronominal, also ohne Nomen, verwendet werden, um Wiederholungen zu vermeiden.
A: „Gehört der Computer dir?“ B: „Ja, das ist mein Computer. / „Ja, das ist meiner.“

Grammatikübungen zum Possessivpronomen

Zurück zum Kapitel: Die Pronomen
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



4 Kommentare… add one
  • Meier Ronald 2. Juni 2016, 15:20

    Die deutsche Sprache: Oh was für ein Gräuel.
    Ich habe Französisch und Englisch gelernt. Und ich kann Deutsch als Muttersprache. Deutsch und Französisch sind so unlogisch und unnötig kompliziert. Ich hatte noch nie Probleme etwas auf Englisch zu formulieren und ich wende dabei sogar alle Zeitformen korrekt an.
    Vielen Dank an diese Website dass man erfährt, wie man diese unlogische und komplizierte deutsche Sprache korrekt anwendet.

Schreibe einen Kommentar