≡ Menu


Das Passiv

Das Passiv – Einführung
Die Umformung von Aktiv in Passiv
Passivumformung mit es
Die Zeitformen (Tempus) des Passivs
Übersicht: Alle Verbformen Indikativ Passiv
Passiv mit Modalverb
Übersicht: Alle Verbformen Indikativ Passiv mit Modalverb
Konjunktiv Passiv
Übersicht: Alle Verbformen Konjunktiv Passiv
Konjunktiv Passiv mit Modalverb
Übersicht: Alle Verbformen Konjunktiv Passiv mit Modalverb
Der Gebrauch des Passivs
Das Zustandspassiv
Das Zustandspassiv: Vergleich mit anderen Grammatikformen
Passiversatzformen – Alternativen zum Passiv mit Modalverb
Passiversatz mit bekommen und gehören
Gerundiv
Die Wortstellung beim Passiv
von oder durch
Verben ohne Passiv

Grammatikübungen zum Passiv

Zurück zum Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



4 Kommentare… add one
  • Uli Mattmüller 30. Juni 2016, 13:14

    Ich glaube, dass auch Muttersprachler Probleme mit ihrer Sprache haben, gilt nicht nur für Deutsch sondern für alle Sprachen. … ;)

  • Monika 23. Juni 2016, 11:55

    Hallo, könnten Sie mir bitte erklären den richtigen Unterschied zwischen der Bedeutung und Verwendung von Partizip “aufgeladen” und “aufgeladet”. Ich komme aus Tschechien, bei uns unterrichtet man nur wirklich Grundgrammatik der dt. Sprache, diesen Unterschied habe in in dt. Texten im Internet beobachtet, aber es ist mir einbisschen unklar. Ich habe z.B einen Satz gefunden: ” ….nur legen Sie Ihr Handy auf dieses Ladegerät, wird es automatisch aufgeladet” und ebenfalls einen ähnlichen Satz “Die „Batterielaufzeit“ ist die Zeit, die dein Gerät läuft, bevor es wieder aufgeladen werden muss.” Warum? Danke für Antwort

  • Uli Mattmüller 23. Juni 2016, 13:50

    Hallo Monika,

    “aufgeladet” ist einfach falsch. :) Auch bei manchen Muttersprachlern – sofern hier wirklich welche am Werk waren – besteht Unsicherheit über die Bildung von Grammatikformen. Hier wird anstelle des unregelmäßigen (laden – lud – geladen) einfach ein regelmäßiges Partizip II gebildet.

  • Monika 28. Juni 2016, 19:07

    Ach so, jetzt ist mir schon alles klar. Dann ist es wirklich nicht einfach auch für uns, die nicht aus Deutschland stammen, richtig Deutsch zu lernen. Wenn auch manche Muttersprachler nicht richtig alles sagen :-) Danke für die Antwort

Schreibe einen Kommentar