≡ Menu


Konjunktiv II Gegenwart aus dem Präteritumstamm

“Wenn Frankreich nicht wär’, läg’ Freiburg am Meer“
(Spruch)

Regelmäßige Verben

Die zweite Form des Konjunktiv II Gegenwart wird aus dem Präteritumstamm und der Konjunktivendung gebildet.

Konjunktiv II regelmäßige Verben – Beispiel: machen
Person – Präteritumstamm – Umlaut – Konjunktivendung
ich – macht- (kein Umlaut) – -e
Konjunktiv II: ich machte

Alle Personen lauten:

Beispiel: machen (regelmäßiges Verb:)
ich machte
du machtest
er machte
wir machten
ihr machtet
sie machten

Unregelmäßige Verben

Unregelmäßige Verben mit umlautfähigem Stammvokal haben zusätzlich einen Umlaut.

Konjunktiv II unregelmäßige Verben – Beispiel: kommen
Person – Präteritumstamm – Umlaut - Konjunktivendung
ich – kam- - Umlaut: ä – -e
Konjunktiv II: ich käme

Alle Personen lauten:

Beispiel: kommen (unregelmäßiges Verb:)
ich käme
du käm(e)st
er käme
wir kämen
ihr käm(e)t
sie kämen

Die Hilfsverben sein, haben, werden gehören zu den unregelmäßigen Verben.

sein – haben – werden
ich wäre – ich hätte – ich würde
du wärest – du hättest – du würdest
er wäre – er hätte – er würde
wir wären – wir hätten – wir würden
ihr wäret – ihr hättet – ihr würdet
sie wären – sie hätten – sie würden

Gemischte Verben

Bei gemischten Verben treten zwei Varianten auf. Die erste Variante ist der Konjunktiv II mit Umlaut.

Konjunktiv II gemischte Verben mit Umlaut – Beispiel: bringen
Person – Präteritumstamm – Umlaut – Konjunktivendung
ich – bracht- – Umlaut:ä – -e
Konjunktiv II: ich brächte

Alle Personen lauten:

Beispiel: bringen (gemischtes Verb mit Umlaut)
ich brächte
du brächtest
er brächte
wir brächten
ihr brächtet
sie brächten

Die zweite Variante ist der Konjunktiv II mit Vokalwechsel beim Präteritumstamm. Bei den gemischten Verben mit Vokalwechsel wird statt des Stammvokals des Präteritums der Stammvokal des Infinitivs benutzt.

Konjunktiv II gemischte Verben mit Vokalwechsel – Beispiel: kennen
Person – Präteritumstamm – Vokalwechsel - Konjunktivendung
ich – kannt- Vokalwechsel: e – -e
Konjunktiv II: ich kennte

Alle Personen lauten:
Beispiel: kennen (gemischtes Verb mit Vokalwechsel)
iich kennte
du kenntest
er kennte
wir kennten
ihr kenntet
sie kennten

Modalverben

Bei Modalverben gibt es ebenfalls zwei Varianten. Die Modalverben können, müssen und dürfen ersetzen den Vokal des Präteritumstamms durch den Stammvokal des Infinitivs.

Konjunktiv II Modalverben – Beispiel: können
Person – Präteritumstamm – Stammvokal des Infinitivs – Konjunktivendung
ich – konnt- – Stammvokal: ö – -e
Konjunktiv II: ich könnte

Alle Personen lauten:

Beispiel: können
ich könnte
du könntest
er, sie, es könnte
wir könnten
ihr könntet
sie könnten

Die Modalverben wollen und sollen bilden den Konjunktiv II aus dem Präteritumstamm.

Konjunktiv II Modalverben – Beispiel: wollen
Person – Präteritumstamm – Umlaut - Konjunktivendung
ich – wollt- (kein Umlaut) – -e
Konjunktiv II: ich wollte

Alle Personen lauten:
Beispiel: wollen
ich wollte
du wolltest
er, sie, es wollte
wir wollten
ihr wolltet
sie wollten

Zurück zum Kapitel: Der Konjunktiv
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



2 Kommentare… add one
  • Andrey 4. Mai 2013, 21:13

    Hallo, danke fuer die Seite.
    Auf der Webseite geht es um regelmäßigen, unregelmäßigen und gemischten Verben. Ich habe, aber ueber starken, schwachen und unregelmäßigen Verben gehoert. Sind das zwei vetschiedene Systematisierungen oder…?

  • Uli Mattmüller 6. Mai 2013, 09:43

    Ja, genau. Siehe z.B. hier: starke und schwache Verben. Im DaF-Unterricht benützt man heute aber zumindest in Deutschland die Begriffe regelmäßig, unregelmäßig und gemischt.

Schreibe einen Kommentar