≡ Menu


Satzverbindung: als

Der Konnektor als hat temporale oder modale Bedeutungen. Temporales als leitet einen Nebensatz ein, modales als einen Hauptsatz .

Temporale Bedeutung (I): einmalige gleichzeitige Aktion in der Vergangenheit

Als beschreibt eine einmalige, gleichzeitige Aktion in der Vergangenheit.

Beispiel: Gleichzeitigkeit. Zeitpunkt. (einmalig) Vergangenheit
Als ich letzte Woche mit meinem Chef gesprochen habe, war ich sehr nervös.
Als ich gestern nach Hause kam, lag ein Paket vor meiner Haustür.

Temporale Bedeutung (II): einmalige vorzeitige Aktion in der Vergangenheit

Als beschreibt eine einmalige, vorzeitige Aktion in der Vergangenheit. Das heißt der Hauptsatz muss im Präteritum oder Perfekt stehen. In dieser Bedeutung kann als durch nachdem ersetzt werden.

Beispiel:
Als er die Deutschprüfung bestanden hatte, begann er mit seinem Studium.
(=Nachdem er die Deutschprüfung bestanden hatte, begann er mit seinem Studium.)

Zur temporalen Satzverbindung mit als siehe im Kapitel: Temporale Satzverbindung (I): wenn, als, dabei, bei

Hauptsatz: als

Ein mit als eingeleiteter Hauptsatz ist eine Variante eines Nebensatzes mit als ob, als wenn oder wie wenn ist . Der Hauptsatz mit als steht immer als zweiter Hauptsatz. Der Gebrauch des Konjunktivs ist hier obligatorisch.

Beispiel:
Er sieht heute so schlecht aus, als hätte er die ganze Nacht nicht geschlafen.

Hinweis

Zu Satzverbindungen durch die Kombination von als mit dass bzw. ob siehe auch die folgenden Übersichten:

als dass (=anstatt) [Dieses Übersicht noch nicht fertig]
als dass (=so dass bei Negation) [Dieses Übersicht noch nicht fertig]
als ob [Dieses Übersicht noch nicht fertig]

Neben der Satzverbindung, hat als noch einige andere Funktionen:

Temporale Attributsätze
Apposition
Komparativ
Vergleichssätze

Zurück zu: Übersicht Satzverbindung
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar