≡ Menu


Grammatikglossar – Gerundium

Gerundium, das
Plural: die Gerundia

Das Gerundium wird in verschiedenen Sprachen (Englisch, romanische Sprachen, …) dazu verwendet ein Verb zu nominalisieren. Im Deutschen gibt es kein Gerundium.

Gerundiumformen aus anderen Sprachen können häufig durch den nominalisierten Infinitiv des Verbs wiedergegeben werden.

Beispiel:
Englisch: Smoking (=Gerundium) is forbidden.
deutsch: (Das) Rauchen ist verboten.

Nicht verwechseln sollte man das Gerundium mit dem ziemlich ähnlich klingenden Gerundiv(um).

Zurück zum Grammatikglossar – G



5 Kommentare… add one
  • Phil 16. Februar 2017, 18:03

    Das heißt, das Gerundium ist lediglich eine andere Bezeichnung für Nominalisierung?

  • Uli Mattmüller 16. Februar 2017, 19:14

    Ganz so kann man das nicht sagen. Nominalisierung ist ein viel umfassenderer Begriff. Ein Gerundium ist – wie oben gesagt – eine spezielle Form der Nominalisierung eines Verbs, die in verschiedenen Sprachen vorkommt, in anderen nicht. ..

Schreibe einen Kommentar