≡ Menu


Grammatikglossar – Gerundium

Gerundium, das
Plural: die Gerundia

Das Gerundium wird in verschiedenen Sprachen (Englisch, romanische Sprachen, …) dazu verwendet ein Verb zu nominalisieren. Im Deutschen gibt es kein Gerundium.

Gerundiumformen aus anderen Sprachen können häufig durch den nominalisierten Infinitiv des Verbs wiedergegeben werden.

Beispiel:
Englisch: Smoking is forbidden.
deutsch: (Das) Rauchen ist verboten.

Nicht verwechseln sollte mandas gerundium mit dem ziemlich ähnlich klingenden Gerundiv(um).

Zurück zum Grammatikglossar – G



3 Kommentare… add one
  • matthias 9. Juni 2014, 03:59

    Der Satz sollte wohl heissen “… dazu verwendet ein Verb zu nominalisieren”.

  • Uli Mattmüller 9. Juni 2014, 12:02

    Natürlich. Vielen Dank für den Hinweis!

  • breier 9. Mai 2014, 16:53

    und was ist dann in diesem Fall “Rauchen” wenn es kein Gerund ist?

Schreibe einen Kommentar