≡ Menu


Liste: Die Bedeutung des Dativs

30 Beispiele zur Bedeutung des Dativs als Verbergänzung:

Zweistellige Verben

Der Dativ als direktes Objekt

begegnen: Ich bin dieser Frau früher schon einmal begegnet.
folgen: Ich kann der Argumentation von Peter nicht folgen.
gehorchen: Die Kinder müssen dem Lehrer gehorchen.
glauben: Die Frau glaubt ihrem Mann nicht.
zuhören: Er hört dem Professor aufmerksam zu.

Der Dativ als logisches Subjekt

gefallen: Das Buch gefällt mir.
gehören: Das teure Auto gehört meinem Nachbar.
schaden: Das Rauchen schadet der Gesundheit.
schmecken: Gemüse schmeckt vielen kleinen Kindern nicht.
schmerzen: Mir schmerzt der Rücken.

Dreistellige Verben

Direktionale Bedeutung

bringen: Der Postbote bringt mir das Paket von meinen Eltern.
empfehlen: Ich kann dir ein gutes Hotel empfehlen.
erlauben: Der Vater erlaubt der Tochter eine Reise.
geben: Ich gebe meinem Bruder das Geld.
leihen: Mein Freund leiht mir sein Fahrrad.
sagen: Ich habe ihm meine Meinung gesagt.
schenken: Mein Bruder schenkt meiner Schwester ein Buch zum Geburtstag.
schicken: Ich schicke meinem Freund ein Paket.
schreiben: Ich schreibe meinem Vater einen Brief.
zeigen: Ich zeige meinen Freunden die Stadt.

antworten auf: Der Schüler antwortet dem Lehrer auf seine Frage.
gratulieren zu: Wir gratulieren dir zum Geburtstag.
helfen bei: Meine Tante hilft meiner Schwester bei den Hausaufgaben.

Die possessive Bedeutung des Dativs

kürzen: Der Chef kürzt den Arbeitern die Löhne.
schmerzen: Dem Kranken schmerzt das Bein.
schneiden: Der Gärtner schneidet dem Baum die Äste.
stehlen: Jemand hat meinem Freund das Fahrrad gestohlen.
wegnehmen: Die Mutter nimmt den Kindern das Feuerzeug weg.

Der Dativ in der Bedeutung „für“

bauen: Ich baue meiner Mutter ein Haus.
kaufen: Ich kaufe meiner Mutter ein Auto.

Eine ausführlichere Liste der Verben mit Dativ und viele weitere Listen enthält das E-Book Deutsche Grammatik 2.0

Liste: Die Bedeutung des Dativs

Mehr Grammatiklisten: Listen zur deutschen Grammatik

Zurück zum Kapitel: Die Bedeutung des Dativs — Deutsche Grammatik 2.0
Zurück zum Kapitel: Der einfache Satz



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar