≡ Menu


Die Deklination des Adjektivs ohne Artikel

Dieser Typ der Adjektivdeklination kommt nur bei bestimmten Nomen (z.B. bei „nicht-zählbaren“ Nomen) vor.

maskulin
Nominativ: deutscher Wein
Akkusativ : deutschen Wein
Dativ: deutschem Wein
Genitiv: deutschen Weines

neutral
Nominativ: deutsches Bier
Akkusativ: deutsches Bier
Dativ: deutschem Bier
Genitiv: deutschen Bieres

feminin
Nominativ: deutsche Wurst
Akkusativ: deutsche Wurst
Dativ: deutscher Wurst
Genitiv: deutscher Wurst

Plural
Nominativ: große Männer (Frauen, Kinder)
Akkusativ: große Männer (Frauen, Kinder)
Dativ: großen Männern (Frauen, Kindern)
Genitiv: großer Männer (Frauen, Kinder)

Beispielsätze

Beispiele: maskulin
Nominativ: Deutscher Wein schmeckt gut.
Akkusativ: Mein Vater trinkt gern deutschen Wein.
Dativ: Der Klimawandel verhilft deutschem Wein zu mehr Geschmack.
Genitiv: Die Produktion deutschen Weines hat in den letzten Jahren wieder zugenommen.

Beispiele: neutral
Nominativ: Deutsches Bier wird nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut.
Akkusativ: China und die USA importieren immer mehr deutsches Bier.
Dativ: Weltweit gibt es eine starke Nachfrage nach deutschem Bier.
Genitiv: Der Absatz deutschen Bieres ist seit Jahren rückläufig.

Beispiele: feminin
Nominativ: Deutsche Wurst erfreut sich im In- und Ausland großer Beliebtheit.
Akkusativ: Briten lieben deutsche Wurst.
Dativ: Selbst in Vietnam sind viele begeistert von deutscher Wurst.
Genitiv: Eine Firma aus Bayern beliefert den afrikanischen Markt täglich mit rund fünf Tonnen deutscher Wurst.

Plural
Nominativ: Große Männer haben bessere Karrierechancen.
Akkusativ: Frauen stehen oft auf große Männer.
Dativ: Hinter großen Männern steht häufig eine außergewöhnliche Frau.
Genitiv: In der Schule lernen wir über die Taten großer Männer.

Weitere Wörter mit Adjektivdeklination ohne Artikel im Plural

Der Adjektivdeklination ohne Artikel im Plural folgen auch:

andere, einige, folgende, mehrere, verschiedene, viele, wenige

Beispiel: verschiedene
Nominativ: Verschiedene Leute haben mir das erzählt.
Akkusativ: Ich habe verschiedene Leute nach ihrer Meinung dazu gefragt.
Dativ: Ich habe das von verschiedenen Leuten gehört.
Genitiv: Ich habe die Meinungen verschiedener Leute dazu gehört.

Zurück zum Kapitel: Adjektive und Adverbien
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



20 Kommentare… add one
  • Sack 21. März 2016, 17:11

    Ich lerne Deutsch, aber ich weiß nicht, ist das eine gute Deklination?
    N – (erste junge Frau)
    G – (erster junger Frau)
    D – (erster junger Frau)
    A – (erste junge Frau)

  • Uli Mattmüller 23. März 2016, 12:47

    Ich verstehe diese Frage leider nicht ganz.
    1. Was bedeutet “erste junge Frau”?
    2. Was bedeutet “gute Deklination”? Gibt es auch schlechte Deklinationen? ;)
    Wo genau ist das Problem?

Schreibe einen Kommentar