≡ Menu


Die Konjugation: Futur I

“Die Zukunft war früher auch besser.”
(Karl Valentin, bayerischer Komiker)

Formbildung Futur I

Das Futur I (Indikativ Aktiv) wird mit dem Präsens des Hilfsverbs werden und dem Infinitiv gebildet. Alle Formen sind regelmäßig.

Futur I = Präsens von werden + Infinitiv

Beispiel 1: 1. Person Singular Futur I (Indikativ Aktiv) – fragen
1. Person Singular: ich
Präsens von werden: werde
Infinitiv: fragen
=> ich werde fragen

Beispiel 2: 2. Person Singular Futur I (Indikativ Aktiv) – fahren
2. Person Singular: du
Präsens von werden: wirst
Infinitiv: fahren
=> du wirst fahren

Beispiel 3: 2. Person Plural Futur I (Indikativ Aktiv) – bringen
2. Person Plural: ihr
Präsens von werden: werdet
Infinitiv: bringen
=> ihr werdet bringen

Übersicht: Die Formen des Futurs I

regelmäßige Verben

ich werde fragen
du wirst fragen / Sie werden fragen
er wird fragen
wir werden fragen
ihr werdet fragen
sie werden fragen / Sie werden fragen

unregelmäßige Verben

ich werde fahren
du wirst fahren / Sie werden fahren
er wird fahren
wir werden fahren
ihr werdet fahren
sie werden fahren / Sie werden fahren

gemischte Verben

ich werde bringen
du wirst bringen / Sie werden bringen
er wird bringen
wir werden bringen
ihr werdet bringen
sie werden bringen / Sie werden bringen

Zu den Formen der Modalverben siehe im Kapitel: Die Konjugation der Modalverben: Futur I

Zur Anwendung des Futurs I siehe im Kapitel: Der Gebrauch des Futurs I

Grammatikübungen zum Futur

Zurück zum Kapitel: Verbformen
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



3 Kommentare… add one
  • Adama Keïta 20. August 2014, 19:59

    I think this exercise permit me to improve my level.

  • Klaus Wojatschek 10. Januar 2013, 15:52

    Ich hätte gern eine kompetente Kärung folgender Frage:
    Steht der Satz “Ich gehe morgen ins Kino” in der Zukunft (grammatikalisch) oder drückt er nur die Zukunft mit dem Wort “morgen” aus. Das Verb ist eindeutig im Präsens.

    Danke

  • Uli Mattmüller 11. Januar 2013, 11:43

    Zweiteres: Er drückt nur die Zukunft mit dem Wort “morgen” aus. Das Verb ist eindeutig im Präsens.

Schreibe einen Kommentar