≡ Menu


Modus: Indikativ, Konjunktiv und Imperativ

Im Deutschen gibt es drei Modi (Aussageformen): Indikativ, Konjunktiv und Imperativ.

Der Indikativ

Der Indikativ ist der Modus für einen Aussagesatz, der eine reale Handlung beschreibt.

Beispiel: Indikativ
Er fährt nach Berlin.

Der Konjunktiv

Beim Konjunktiv kommen zwei Formen vor: der irreale Konjunktiv II (Irrealis) und der Konjunktiv I.

Der irreale Konjunktiv II gibt an, dass eine Aktion nicht tatsächlich ausgeführt wird bzw. wurde, sondern nur einen Wunsch, eine Absicht darstellt.

Beispiel: Konjunktiv II
Er würde gern nach Berlin fahren. (Wunsch)

Den Konjunktiv I benutzt man hauptsächlich in der indirekten Rede.

Beispiel: Konjunktiv I
(Er sagt,) er fahre (nach Berlin).

Zum Konjunktiv I und II siehe: Der Konjunktiv

Der Imperativ

Den Imperativ benützt man für Aufforderungen an eine zweite Person im Singular oder Plural.

Beispiel: 2. Person Singular
Indikativ: Du fährst.
Imperativ: Fahr!

Beispiel: 2. Person Plural
Indikativ: Ihr fahrt.
Imperativ: Fahrt!

Zum Imperativ siehe: Der Imperativ

Zurück zum Kapitel: Einführung – Die Verbformen
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



18 Kommentare… add one
  • J S 5. Juni 2016, 13:53

    Schade, dass hier bei Konjunktiv II schon gar nicht mehr die richtige Konjunktiv-Form, sondern nur die Umschreibung mit “würde” angegeben ist…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Konjunktiv#Bildung_des_Konjunktivs_II

  • Uli Mattmüller 6. Juni 2016, 11:53

    Auf dieser Seite geht es ausschließlich darum Modus zu erklären. Die Formen des Konjunktivs werden hier genau beschrieben:

    Der Konjunktiv

  • pink fluffy unicorn 9. Dezember 2015, 16:50

    manchmal fühle ich mich hier falsch wie ein Segelschiff im all aber bist du mit mir an bord bin ich gerne durchgecknallt selbst der stau auf der a2 ist mit dir blitzschnell vorbei und die pörre von der tanke schmeckt wie kaffe auf hawei

  • Smeagol 4. Dezember 2016, 21:46

    Was?

Schreibe einen Kommentar