≡ Menu


Verben ohne Passiv

Nicht alle Verben können ein Passiv bilden. Folgende Verben bilden kein Passiv:

Modalverben: können, wollen, dürfen, sollen, müssen, möchten

Beispiel:
Aktiv: Er kann singen.
Passiv: (nicht möglich)

Verben mit Infinitiv ohne zu: sehen, hören, fühlen, spüren, lassen, …

Beispiel:
Aktiv: Er sieht uns kommen.
Passiv: (nicht möglich)

Reflexive Verben: sich beeilen, sich eignen, sich erkälten, sich interessieren für, …

Beispiel:
Aktiv: Ich beeile mich.
Passiv: (nicht möglich)

Reflexiv gebrauchte Verben: sich waschen, sich rasieren, sich kämmen, sich anziehen, …

Beispiel:
Aktiv: Er wäscht sich.
Passiv: (nicht möglich)

Verben mit der Bedeutung haben oder bekommen: haben, besitzen, erhalten, bekommen, empfangen, kriegen

Beispiel:
Aktiv: Er bekam einen Brief.
Passiv: (nicht möglich)
es gibt: Es gibt hier viele Menschen.

Viele feste Verbindungen von Verb und Nomen: Spaß machen, in Not geraten, Anerkennung finden, …

Beispiel:
Aktiv: Reisen macht Spaß.
Passiv: (nicht möglich)

weitere Verben: kosten, gelten, kennen

Beispiel:
Aktiv: Er sieht uns kommen.
Passiv: (nicht möglich)

Zurück zum Kapitel: Das Passiv
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



7 Kommentare… add one

  • Michael 14. August 2013, 09:50

    Bildet das Verb “hören” kein Passiv? Oder kann man das im seltenen Fall machen?
    z.B. Er hat lange Zeit etwas bewiesen (erklärt), aber er wurde (war) so nicht gehört.
    Obwohl man anderen Verb hier benutzen muss oder “aber niemand hat ihn so nicht gehört”… Der letzte hat ein bisschen anderen Sinn.

  • Michael 14. August 2013, 09:54

    > “aber niemand hat ihn so nicht gehört”
    ohne “nicht” natürlich :) (es gibt doch keine Doppelverneinug)

  • Uli Mattmüller 14. August 2013, 11:14

    “Er wurde nicht gehört”, ist korrekt. Das Verb hören kann Passiv bilden. Vgl. auch “In Deutschland wird viel Musik gehört.” o.ä.

Schreibe einen Kommentar: