≡ Menu


Satzverbindung: anstatt dass/zu

Der Konnektor anstatt dass/zu hat modale Bedeutung. Bei einer Nebensatzverbindung mit anstatt dass werden zwei Sätze verbunden, bei denen der Hauptsatz eine Handlung beschreibt, die anstelle bzw. als Ersatz der im Nebensatz beschriebenen (nicht realisierten) Handlung erfolgt.

Beispiel:
„Handlung 1“ (nicht realisiert) – „Ersatzhandlung“ (anstelle von Handlung 1)
„Hausaufgaben machen“ – „ins Kino gehen“

Beispiel:
Er geht lieber mit seinen Freunden ins Kino, anstatt dass er die Hausaufgaben macht.

Bei identischem Nominativ im Haupt- und Nebensatz kann der Nominativ im Nebensatz weggelassen werden. Aus anstatt dass wird anstatt zu + Infinitiv.

Zu Nebensätzen mit anstatt dass/zu siehe: Modale Satzverbindung (I): (an)statt dass/zu, als dass, stattdessen, (an)statt

Zurück zu: Übersicht Satzverbindung
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar