≡ Menu


Online-Bibliographie – Fachliteratur im Internet

Die Verbformen

Perfekt

Elke Diedrichsen: “Zu einer semantischen Klassifikation der intransitiven haben- und sein-Verben im Deutschen”

Imperativ

Werfe! Fresse! Gebe! Nehme! Spreche! | kommunikationsABC.de

Spezielle Verben

Trennbare Verben

Fragen Sie Dr. Bopp! » In den Bus einsteigen – unsere Vorliebe für die Vorsilbe
Fragen Sie Dr. Bopp! » Wie wird durchabfertigen konjugiert?
OPAL Sonderheft 4/2009 – opal09-4_gerdes.pdf

Funktionsverbgefüge

Alain Kamber: “Funktionsverbgefüge – empirisch (am Beispiel von kommen)” (Linguistik online 28, 3/06)

Das Nomen (Substantiv)

Dativ

Ein Dativ-e, wie es im Buche steht… – Empirische Untersuchung der phraseologisch gebundenen Verwendung des Dativ-e
Anteil der e-Dative an allen Dativen in 100 ausgewählten Wortverbindungen

Genitiv

Fragen Sie Dr. Bopp! » Angela Merkels Mobiltelefon im Genitiv

n-Deklination

Fragen Sie Dr. Bopp! » Der ungebeugte Präsident

Orthografie

Deutsch sprechen oder deutsch sprechen? Auf Deutsch oder auf deutsch?Microsoft Word – O Orthovorlesung v83.docx – V_Gross_Nomen_Skript.pdf

Die Pronomen

Adjektive und Adverbien

Die Präpositionen

Der Konjunktiv

Fragen Sie Dr. Bopp! » Direkte Rede innerhalb der indirekten Rede

Das Passiv

Ferran Suñer Muñoz: “Bildhaftigkeit und Metaphorisierung in der Grammatikvermittlung am Beispiel der Passivkonstruktion”

Zustandspassiv

Samuel Theuerzeit: “Das Zustandspassiv”

Passiversatz

Fragen Sie Dr. Bopp! » Abbildbar, das Suffix -bar und das Wörterbuch

Der einfache Satz

Attribute

Komplexe Sätze

Hardarik Blühdorn: “Kausale Satzverknüpfungen im Deutschen”
Institut für Deutsche Sprache (Projekt Sprachvergleich Deutsch-Portugiesisch): “Konnektoren”
Fahrländer, Sarah: “Zur Syntax und Semantik der konzessiven Satzkonnektoren obwohl und trotzdem” (OPAL – Nummer 1/2013)

Die Wortposition

Redepartikel (Modalpartikel)

Weitere Grammatikthemen

es

Franziska Kretzschmar: “Zum expletiven und pronominalen es im Deutschen. Syntaktische, semantische und varietätenspezifische Aspekte”
Fragen Sie Dr. Bopp! » Es wird das Platzhalter-es nicht immer verwendet

Anglizismen

korrekturen.de – “relaxed versus relaxt”
korrekturen.de – “gelikt, geliket oder geliked?”
Felix Willeke: “Die morphologische Integration englischer Verben im Deutschen unter besonderer Berücksichtigung von Partikelverben” (Magisterarbeit)
Manuela Adler: “Form und Häufigkeit der Verwendung von Anglizismen in deutschen und schwedischen Massenmedien”
Dagmar Hausmann: „downgeloaded“ und „geforwardet“ – Sprecherverhalten in morphologischen Zweifelsfällen am Beispiel des Sprachgebrauchs im Internet “
Grammatik in Fragen und Antworten – Downgeloadet oder gedownloadet — Wie Verben aus dem Englischen eingedeutscht werden

Absentiv

Fragen Sie Dr. Bopp! – “Wo bist Du? – Ich bin einkaufen”
Svenja König: “Alle sind Deutschland … außer Fritz Eckenga – der ist einkaufen!” – OPAL Sonderheft 4/2009

Didaktik

Alle reden von Lernergrammatik: Und was ist mit den Lehrern? (OPAL – Nummer 3/2008)

Grammatik in den Medien

Wie Migration die deutsche Sprache verändert | Deutschlehrer-Info | DW.DE | 31.08.2012
Sprachschluderei auf allen Ebenen – Von richtiger Moral und falscher Grammatik | Politisches Feuilleton | Deutschlandradio Kultur
Der Witwer und seine Witwe | Sprachlog
Sprache: Der Genitiv ist auf dem absteigenden Ast – Diverses – FOCUS Online – Nachrichten



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar