≡ Menu


Grammatikglossar – Ablaut

Ablaut, der
Plural: die Ablaute
Weitere Wörter: die Ablautung, die Ablautreihe

Als Ablaut(ung) bezeichnet man in der Sprachgeschichte den systematischen Wechsel bestimmter Vokale bei verwandten Wörtern oder bei verschiedenen Formen eines Wortes.

Für Deutschlerner ist vor allem interessant, dass man z.B. bei den Formen der unregelmäßigen Verben bestimmte Ablautreihen erkennen kann.

Beispiel: Ablautreihe ei – ie – ie bei unregelmäßigen Verben
bleiben – blieb – geblieben
schreiben – schrieb – geschrieben
steigen – stieg – gestiegen
usw.

Beispiel: Ablautreihe i – a – u bei unregelmäßigen Verben
trinken – trank – getrunken
finden – fand – gefunden
springen – sprang – gesprungen
usw.

Zurück zum Grammatikglossar – A



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar