≡ Menu


Grammatikglossar – Gerundiv(um)

Gerundiv(um), das
Plural: die Gerundiva
Weitere Bezeichnungen: modales Partizip

Das Gerundiv wird mit zu plus Partizip I gebildet.

Beispiel: Gerundiv
der leicht zu korrigierende Fehler
ein leicht zu korrigiernder Fehler

Das Gerundiv steht wie ein Adjektiv vor dem Nomen und bekommt eine Adjektivendung. Das Gerundiv entspricht in der Bedeutung dem Passiv mit Modalverb bzw. seinen Ersatzformen.

Zum Gerundivum im Deutschen siehe: Das Gerundiv

Zurück zum Grammatikglossar – G



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar