≡ Menu


Temporale Ergänzungen – Zeitpunkt – wann?

Die Angabe eines Zeitpunkts wird durch ein Nomen mit oder ohne Präposition oder durch ein Adverb ausgedrückt. Die Frage nach einem Zeitpunkt lautet wann.

Beispiel: Wann fährst du nach Hause?
Nomen ohne Präposition: Ich fahre nächste Woche.
Nomen mit Präposition: Ich fahre am Sonntag.
Adverb: Ich fahre morgen.

Uhrzeit, das Datum und Namen für Zeitpunkte

Die Uhrzeit, das Datum und Namen für Zeitpunkte werden als Nomen mit Präposition angegeben. Die Wechselpräpositionen an und in werden mit Dativ gebraucht:

Beispiele: mit Präposition
Uhrzeit: um – um acht, um fünfzehn Uhr, um viertel nach sieben
Datum: am – am 25. Januar
Namen für Zeitpunkte
Tageszeiten: am - am Morgen, am Vormittag, am Mittag (Ausnahme: in der Nacht)
Tage: am – am Montag, am Dienstag, am Sonntag, am Wochenende
Monate: im – im Januar, im Februar, im März
Jahreszeiten: im – im Frühling, im Sommer, im Herbst, im Winter
Feiertage: an – an Weihnachten, an Ostern, an Silvester

Jahreszahlen

Jahreszahlen werden ohne Präposition angegeben.

Beispiele: ohne Präposition
Jahreszahl: 1980, 2010 (formellere Variante: im Jahr(e) 1980)
Anfang, Ende: Anfang April, Mitte Mai, Ende Juni

Beispielsätze:
Ich bin 1980 geboren.
Ich war 2005 in Deutschland.
Die Olympischen Spiele fanden 2008 in Peking statt.

Anmerkung: In Analogie zum Englischen verbreitet sich die Jahresangabe mit Präposition „in 1980“ immer mehr. Sie gilt aber nicht als standardsprachlich.

Nomen

Nomen, die einen bestimmten Zeitpunkt bzw. Zeitabschnitt bezeichnen, bekommen die Präposition in. Nomen, die eine zeitlich begrenzte Aktion bezeichnen, die Präposition bei.

Beispiele:
Nomen (Zeitabschnitt): in – im Urlaub, in den Ferien, in der Arbeitszeit
Nomen (zeitlich begrenzte Aktion): bei – beim Essen, bei der Arbeit/beim Arbeiten, beim Sport

Sowohl in als auch bei können durch während ersetzt werden, allerdings klingt während etwas formeller. Während fordert standardsprachlich den Genitiv, wird aber in der Umgangssprache meist mit Dativ benutzt.

Beispiele:
während + Genitiv: während des Urlaubs, während der Ferien, während der Arbeitszeit, während des Essens, während der Arbeit, während des Sports
während + Dativ (umgangssprachlich):während dem Urlaub, während der Ferien, während der Arbeitszeit, während dem Essen, während der Arbeit, während dem Sport

Zurück zum Kapitel: Der einfache Satz
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



4 Kommentare… add one
  • Katarína 15. Januar 2015, 10:43

    Hallo,

    im Bezug auf Jahreszahlen: Jahreszahlen werden ohne Präposition angegeben.
    Ist es wirklich allegemeingültig? Ich denke nicht, weil:

    In/im sagt man, wenn man das ganze Jahr meint, z.B. die Entwicklung einer Aktie in 2014.
    Die Übernahme einer Position ist aber punktuell. Er übernahm die Positions des Geschäftsführers 2014.

    Passt?

    Gruß,
    Katarína

  • Uli Mattmüller 15. Januar 2015, 11:27

    Die Präposition “in” bei Jahreszahlen ist eigentlich ein Anglizismus aus dem “Business-Sprech”, der sich aber offensichtlich immer mehr durchsetzt. Bis das endgültig passiert ist, bliebe ich aber mal bei meiner Version (s.o.). ;-)

  • ulrikezavelberg 4. März 2014, 08:45

    Der Tag, an dem sich das Wetter änderte. Frage:ist das ein Satz mit einem Attribut? (präpositionales Attribut) , oder Relativsatz? Als was bezeichnet man (an dem) bezieht sich ja auf as Nomen.
    Danke für Antwort, hier herrschen Unklarheiten im Unterrichtsstoff Deutsch.

  • Uli Mattmüller 4. März 2014, 10:21

    Ich komme aus dem Bereich Deutsch als Fremdsprache, deshalb kenne ich die Terminologie im muttersprachlichen Deutschunterricht nicht so genau. …

    Auf jeden Fall ist das aber ein Relativsatz, der ja aber auch zu den Attributen (siehe: Attribute – Einführung gehört.

    Ein präpositionales Attribut wäre z. B.:

    Beispiel: präp. Attribut
    Der Tag am Strand

    Und das kann man sogar mit einem Relativsatz kombinieren.

    Beispiel: präp. Attribut + Relativsatz
    Der Tag am Strand, den wir alle sehr genossen haben, …

Schreibe einen Kommentar