≡ Menu


Der Plural – Die Bildung der Pluralform

Die Pluralbildung im Deutschen folgt bei den meisten Nomen keiner Regel. Bei deutschen Wörtern gibt es vier Pluralendungen und einen Pluraltyp ohne Endung. Zusätzlich zur Pluralendung kann bei drei Pluraltypen der Stammvokal umgelautet werden.

Typ 1: Endung –(e)n („n-Plural“)
a. die Lampe – die Lampen / der Mensch – die Menschen
b. —–

Typ 2: Endung –e („e-Plural“)
a. der Tisch – die Tische
b. der Stuhl – die Stühle (mit Umlaut)

Typ 3: Endung – er („r-Plural“)
a. das Bild – die Bilder
b. das Glas – die Gläser (mit Umlaut)

Typ 4: Endung –s („s-Plural“)
a. das Auto – die Autos
b. —–

Typ 5: keine Endung
a. das Fenster – die Fenster
b. der Boden – die Böden

Merke: Die Pluralendungen sind N-E-R-S

Merke: Darüber hinaus gibt es weitere Unregelmäßigkeiten und Variationen.

Zurück zum Kapitel: Der Numerus – Singular und Plural
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



1 Kommentar… add one

Schreibe einen Kommentar