≡ Menu


Die Position des Relativsatzes

Der Relativsatz steht normalweise direkt hinter seinem Bezugswort.

Beispiel:
Mein Freund, der in Köln wohnt, kommt nächste Woche zu Besuch.

Wenn ein Verb oder ein Verbteil am Satzende isoliert würde, sollte man aber besser den Relativsatz ans Satzende stellen.

Beispiel: Perfekt
schlecht: Ich habe meinen Freund, der in Köln wohnt, besucht.
besser: Ich habe meinen Freund besucht, der in Köln wohnt.

Beispiel: Modalverb
schlecht: Ich möchte meinen Freund, der in Köln wohnt, besuchen.
besser: Ich möchte meinen Freund besuchen, der in Köln wohnt.

Beispiel: trennbare Verben
schlecht: Ich hole meinen Freund, der in Köln wohnt, ab.
besser: Ich hole meinen Freund ab, der in Köln wohnt.

Einfache Rechtsattribute haben Vorrang vor dem Relativsatz und stehen direkt beim Nomen.

Beispiele: Einfache Rechtsattribute vor Relativsatz
Genitiv: Das Haus meines Vaters, das sehr alt ist
Präposition: Das Haus neben dem Bahnhof, das sehr alt ist
Apposition: Herr Schmidt, der Lehrer meiner Tochter, der sehr alt ist

Bei Genitivattributen kann manchmal unklar sein, welches das Bezugswort des Relativsatzes ist. Diese Strukturen sollte man vermeiden.

Beispiel:
schlecht: Der Vater meines Freundes, der in Köln wohnt, hat eine eigene Firma.
(Wer wohnt in Köln?!)
besser: Mein Freund wohnt in Köln. Sein Vater hat eine eigene Firma.
bzw.: Der Vater meines Freundes hat eine eigene Firma. Er wohnt in Köln.

Zurück zum Kapitel: Der Relativsatz
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



4 Kommentare… add one
  • Yasser Saba 5. August 2013, 00:29

    Hallo Herr Mattmüller,

    In einem anderen Beitrag haben Sie das Folgende geschrieben:
    “Die Apposition steht immer im gleichen Kasus wie das Bezugswort, zu dem sie gehört.

    Beispiele:
    Nominativ: Das ist Herr Müller, der Lehrer meiner Tochter.
    Akkusativ: Ich kenne Herrn Müller, den Lehrer meiner Tochter, schon lange.
    Dativ: Ich habe mit Herrn Müller, dem Lehrer meiner Tochter, gesprochen.”

    Kann diese Regel für den im Text stehenden Beispielsatz also auch nicht gelten?:

    “Der Vater meines Freundes, der in Köln wohnt, hat eine eigene Firma.”
    Wenn der Vater ist der, der in Köln wohnt, dann sollte nicht der Relativsatz “der in Köln wohnt” lauten?
    Und wenn der Freund ist der, der in Köln wohnt, dann sollte nicht der Relativsatz “des in Köln wohnt” lauten?
    Oder gilt das nicht für Relativsätze, sondern nur für Appositionen?

    Noch eine Frage habe ich: besteht der Unterschied zwischen einer Apposition und einem Relativsatz darin, dass ein Relativsatz ein Verb enthält während eine Apposition dagegen keines enthält?

    Vielen Dank im Voraus

    Yasser

  • Uli Mattmüller 5. August 2013, 14:47

    Frage: ***In einem anderen Beitrag haben Sie das Folgende geschrieben:
    “Die Apposition steht immer im gleichen Kasus wie das Bezugswort, zu dem sie gehört.**
    Antwort: Richtig

    Frage: **Kann diese Regel für den im Text stehenden Beispielsatz also auch nicht gelten?:**
    Anwort: Nein

    Frage: **Oder gilt das nicht für Relativsätze, sondern nur für Appositionen?**
    Antwort: Genau, so ist es.

    Frage: **Noch eine Frage habe ich: besteht der Unterschied zwischen einer Apposition und einem Relativsatz darin, dass ein Relativsatz ein Verb enthält während eine Apposition dagegen keines enthält?**
    Antwort: Das ist auf jeden Fall ein wichtiger Unterschied.

  • Sr.Grace Sawe 15. November 2010, 20:17

    Ich finde diese Website sehr praktisch.Die Erklärungen sind sehr einfach und ich habe darüber gefreut.Dankenschön.

  • Uli Mattmüller 16. November 2010, 12:20

    Vielen Dank,

    das Lob freut mich, da es mein Ziel ist, die Grammatik so einfach wie möglich zu erklären…

    Viele Grüße

    Uli Mattmüller

Schreibe einen Kommentar