≡ Menu


Grammatikübung: Relativsätze mit wer, wen, wem – “Digitale Urlaubshelferlein”

Digitale Urlaubshelferlein
Ergänzen Sie wer, wen oder wem.

Beispiel:
Wer ein Hotel oder eine Ferienwohnung sucht, der findet bei booking.com eine reichhaltige Auswahl von Angeboten aus aller Welt.

01. ________ Preise vergleichen will, der findet zahllose Preisvergleichsportale.

02. ________ das Flugzeug zu teuer ist, der kann mit GoEuro alle Verbindungen mit dem Flugzeug, der Bahn und von Fernbussen innerhalb vieler Länder Europas verglichen.

03. ________ ein fremdsprachiges Wort nicht einfällt, der greift auf ein Online-Wörterbuch zurück oder lässt sich gleich den ganzen Satz von Babelfish übersetzen.

04. ________ das Umrechnen fremder Währungen plagt, der bedient sich eines Währungsrechners.

05. ________ nicht weiß, wie er sich im fremden Land verhalten soll, der ist bei World Customs and Culture richtig.

06. ________ das Wetter zu schlecht ist, der kann sich bei einer Wetter-App informieren, ob er abreisen soll oder ob es sich lohnt noch länger zu bleiben.

07. ________ der Hunger treibt, der liest die Restaurantbewertungen bei tripadvisor.

08. ________ ein passendes Restaurant gefunden hat, der kann bei MyTable in verschiedenen Restaurants in Europa einen Tisch reservieren.

09. ________ sich wie ein Einheimischer fühlen möchte, der findet bei Spotted by locals Insidertipps.

Download: Grammatikübung – Relativsätze mit werr
Download: Grammatikübung – Lösung

Zurück zur Übersicht: Grammatikübungen zu Relativsätzen
Zurück zur Übersicht: Grammatikübungen zu aktuellen Themen



2 Kommentare… add one
  • Martina Laux 1. Dezember 2016, 16:59

    Sehr geehrtes Team,
    ich finde die Ideen und die Webseite gut und hilfreich.
    Bei den obengenannten Sätzen Nr. 4., 5., 7. fehlt meiner Ansicht nach nach dem Komma jeweils das Wort “der”.Bei Satz 1 muss es nicht zwingend hin: wer…, der, sehr wohl aber bei: wem…., der…
    Freundliche Grüße
    Martina Laux

  • Uli Mattmüller 1. Dezember 2016, 18:31

    Oh, das ist natürlich völlig richtig. Manchmal ist man beim Produzieren von Übungen einfach zu schnell. Vielen Dank für den Hinweis! Ich habe das gleich korrigiert.

    Ebenso freundliche Grüße :)

    Uli Mattmüller

Schreibe einen Kommentar