≡ Menu


Verschmelzung des adverbialen Superlativs mit dem Adjektiv

Einige adverbial zu einem Adjektiv gebrauchte Superlative verschmelzen in verkürzter Form (ohne am, ohne Endung) mit dem Adjektiv. Die Adjektive wurden häufig aus Partizipien gebildet.

Beispiel
Adverb: gut – besser – am besten
Adjektiv aus Partizip: bezahlt

Am häufigsten kommt diese Bildung bei den Superlativen best- und meist- vor.

Beispiel: best-
Positiv: ein gut bezahlter Job
Komparativ: ein besser bezahlter Job
Superlativ: der am besten bezahlte Job
Verschmelzung Superlativ/Adjektiv: der bestbezahlte Job

Beispiel: best-
Positiv: ein gut erhaltenes Haus
Komparativ: ein besser erhaltenes Haus
Superlativ: das am besten erhaltene Haus
Verschmelzung Superlativ/Adjektiv: das besterhaltene Haus

Allerdings ist bei Zusammensetzungen mit meist- der Gebrauch des Komparativs nicht möglich.

Beispiel: meist-
Positiv: ein viel besuchtes Volksfest
Komparativ: –
Superlativ: das am meisten besuchte Volksfest
Verschmelzung Superlativ/Adjektiv: das meistbesuchte Volksfest

Beispiel: meist-
Positiv: ein viel gesuchter Terrorist
Komparativ: –
Superlativ: der am meisten gesuchte Terrorist
Verschmelzung Superlativ/Adjektiv: der meistgesuchte Terrorist

Verschmelzungen mit anderen Superlativen sind selten.

Beispiel: nahe
Positiv: eine nahe gelegene Stadt
Komparativ: eine näher gelegene Stadt
Superlativ: die am nächsten gelegene Stadt
Verschmelzung Superlativ/Adjektiv: die nächstgelegene Stadt

Beispiel: hoch
Positiv: ein hoch entwickeltes Land
Komparativ: ein höher entwickeltes Land
Superlativ: das am höchsten entwickelte Land
Verschmelzung Superlativ/Adjektiv: das höchstentwickelte Land

Häufiger Fehler von Muttersprachlern

Bei diesen Superlativ-Verschmelzungen das ursprüngliche Adjektiv zusätzlich in den Superlativ zu setzen, ist ein Fehler, der von deutschen Muttersprachlern häufig gemacht wird.

Beispiel:
richtig: der meistgesuchte Terrorist
falsch: (der meistgesuchteste Terrorist)

Beispiel:
richtig: der bestbezahlte Job
falsch: (der bestbezahlteste Job)



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar