≡ Menu


Die Funktion und Bedeutung von “als”

Kleines Wort, große Probleme – zumindest für manche Deutschlernerinnen und Deutschlerner. Die Frage, was als eigentlich bedeutet, hört man im Deutschunterricht immer wieder.

Eigentlich ist diese Frage nicht ganz richtig gestellt, denn genau genommen ist als ein grammatisches Funktionswort, das gar keine eigene Bedeutung hat, sondern eine grammatische Funktion übernimmt.

Deshalb habe ich im Folgenden zusammengestellt, welche Funktionen als erfüllen kann und verweise auf das Grammatikkapitel, in dem man mehr über die jeweilige Funktion von als erfahren kann.

Komparativ

Komparative und Superlative verwendet man, um Personen oder Sachen zu vergleichen. Der Komparativ wird mit dem Vergleichswort als benutzt.

Beispiel 1: Peter (18 Jahre), Tom (21 Jahre), Martin (24 Jahre)
Tom ist älter als Peter.
Martin ist älter als Peter und Tom. Martin ist am ältesten.
Tom ist jünger als Martin.
Peter ist jünger als Tom und Martin. Peter ist am jüngsten.

Siehe: Die Vergleichswörter als und wie beim Komparativ und Positiv

Temporale Nebensätze

a.) einmalige (gleichzeitige) Aktion in der Vergangenheit

Als beschreibt eine einmalige (gleichzeitige) Aktion in der Vergangenheit.

Beispiel:
Als es zu regenen begann, gingen wir nach Hause.

Siehe: Temporale Satzverbindung (I): wenn, als, dabei, bei

b.) einmalige (vorzeitige) Aktion in der Vergangenheit

In einer vorzeitigen Satzverbindung kann nachdem durch als ersetzt werden, wenn der Hauptsatz im Präteritum oder Perfekt steht und der Nebensatz im Plusquamperfekt.

Beispiel:
Als er die Deutschprüfung bestanden hatte, begann er mit seinem Studium.
=Nachdem er die Deutschprüfung bestanden hatte, begann er mit seinem Studium.

Siehe: Temporale Satzverbindung (IV): nachdem, danach, nach

Reale Vergleichsätze

Ein einfacher Vergleich mit als oder wie kann zu einem Vergleichssatz erweitert werden.

Beispiel: Vergleichssatz mit als
einfacher Vergleich: Er ist größer als sein Bruder.
Vergleichssatz: Er ist größer, als du ihn mir beschrieben hast.

Siehe: Vergleichssätze mit als und wie

Irreale Vergleichssätze mit als ob/als

Bei einer Satzverbindung mit als ob werden zwei Sätze verbunden, bei denen der zweite Satz die Aussage des ersten Satzes mit einem hypothetischen Vergleich ergänzt.

Beispiel:
Ich fühle mich, als ob ich drei Tage nicht geschlafen hätte.
Ich fühle mich, als hätte ich drei Tage nicht geschlafen.

Siehe: Modale Satzverbindung (IV): als ob, als wenn, wie wenn, als

Modale Nebensätze mit als dass

Ein Nebensatz mit als dass ist eine Variante eines Nebensatzes mit anstatt dass.

Beispiel: als dass
Er geht lieber mit seinen Freunden ins Kino, als dass er die Hausaufgaben macht.

Siehe: Modale Satzverbindung (I): (an)statt dass/zu, als dass, stattdessen, (an)statt

Konsekutive Nebensätze mit als dass

Eine negative Folge mit so dass nicht kann man auch ohne Negation durch zu plus als dass ausdrücken.

Beispiel:
Er ist so krank, dass er nicht zur Arbeit gehen kann.
Er ist zu krank, als dass er zur Arbeit gehen könnte.

Siehe: Konsekutive Satzverbindung: sodass, deshalb, infolge

Apposition

Eine Apposition ist ein erklärendes Nomen, das neben ein Bezugswort (Nomen oder Pronomen) gestellt wird.

Beispiel: Apposition mit als
Ich als Lehrer bin gegen harte Strafen für Kinder.

Siehe: Die Apposition

[Hinweis: Diese Übersicht ist noch nicht vollständig.]



0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar